Hauptschule Wickede der Stadt Dortmund
Headerbild Headerbild

Fassadenprojekt

Am Mittwoch, dem 28.10.2009 wurde die von Schülern und dem Künstler Robert Kaller gestaltete Fassade der Hauptschule Wickede im Rahmen einer kleiner Feier der Öffentlichkeit präsentiert.Eltern und Vertreter von Politik und Verwaltung konnten sich von dem beeindruckenden Ergebnis des Projekts "Pimp my school" überzeugen. Die vorher graue Einheitsfassade leuchtet nun in Gelb-Orange-Tönen.Jedes einzelne der befestigten ca 40 Kilo schweren Mosaiken stellt schon für sich ein eigenes Kunstwerk dar.

Die verarbeiteten Steine, Muscheln, Fliesen und Glasscherben sorgen bei unterschiedlichem Lichteinfall für ein interessantes Farbenspiel und machen die Fassade zu einem wahren "Hingucker". Den am Projekt beteiligten Jugendlichen wurde reichlich Lob gezollt.Anerkennende Worte gab es nicht nur für die kreative Gestaltung, sondern auch für den engagierten Einsatz der Schüler, die teilweise bis in die Abenstunden mit dem Künstler Robert Kaller arbeiteten, um ihrer Schule ein neues Gesicht zu geben.

Möglich wurde dieses Projekt durch die Kooperation der HS Wickede zum Kulturzentrum balou e.V-der Jugendkunstschule. Hier gilt unser besonderer Dank Frau Wetzel, in deren Händen die gesamte Organisation, vor allem die Aquirierung von Fördermitteln lag.Gefördert wurde das Projekt aus Mitteln der Jugendkunstschule balou, derLandesinitiative Pakt mit der Jugend, des Aktionsplans Soziale Stadt und des Fördervereins der Hauptschule Wickede.

Was haben die Jugendlichen gelernt?

Während des Fassadenprojektes beschäftigten sich die Schüler intensiv mit der Farbenlehre. Sie lernten, Farben anzumischen und erfuhren, welche Vorbereitungen nötig sind, um Farben auf Außenwänden anzubringen. Auf der großen Fläche lernten sie, sorgfältig Malerarbeiten durchzuführen. Für den Mosaikbau ist es notwendig, Holzrahmen zu bauen, Beton anzumischen und zu gießen. Bei der Auswahl der Farben und der Gestaltung der Mosaiken wurde die Kreativität angesprochen und geschult.Teamarbeit, Kooperations-und Kommunikationsfähigkeit, Durchhaltevermögen und Disziplin mussten neben den handwerklichen Fertigkeiten eingebracht werden.Die Jugendlichen waren in die Entwurfs-und Planungsphase mit eingebunden.Da sich das Gesicht des Gebäudes für viele Jahre veränderte, übernahm jeder Schüler eine große Verantwortung.Alle Beteiligten hoffen, dass die Identifikation mit der Schule zunimmt.

Auf diesem kurzen Video können Sie einen tollen Eindruck von dem spannenden Projekt bekommen: Fassade.flv

Kurzporträt unseres Künstlers : Robert Kaller

geboren am 17.07.1958 in Neuss/Rhein. Nach dem Abitur Ausbildung der Sonderpädagogik, Studium der Bildhauerei und Malerei sowie Kunstpädagogik.Lehraufträge für Kunstgeschichte und bildende Kunst in Kiel, Graz und Dortmund. Seit 1994 ausschließliche Tätigkeit als Freier Künstler im Bereich der Gestaltung von Schulen, Kindergärten, öffentlicher Gebäude, Stadtteile, Privathäuser etc.

Die Arbeiten von Robert Kaller können auf seiner Homepage unter der Adresse www.kallerkunst.de/ betrachtet werden.